· 

Nicht die Kamera macht das Bild, sondern der Fotograf

"Wow, Du machst tolle Fotos! Du hast bestimmt eine gute Kamera." - Höre ich immer wieder, wenn Leute meine Fotos betrachten und muss dabei immer ein bisschen schmunzeln. Mache ich wirklich nur gute Bilder, weil ich eine gute Kamera habe? Wie ist es bei einem Koch? Man sagt einem guten Koch ja auch nicht: "Ihr Essen schmeckt ausgezeichnet! Sie haben bestimmt tolle Kochtöpfe!"

 

Kameras werden technisch immer besser, aber machen sie dadurch auch bessere Bilder? Seit 2011 betreibe ich das Hobby Fotografie und habe einige Kameras ausprobieren können. Angefangen habe ich mit einer Canon EOS 60D. Mit ihr habe ich tolle Bilder gemacht, welche heute immer noch zu meinen Lieblingsbildern gehören. Und auch mit weiteren Kameras, wie die Canon EOS 6D, EOS 7D II oder die Panasonic Lumix G9 habe ich fantastische Fotos gemacht, die mir heute immer noch gut gefallen - einige von denen hängen heute noch in meiner Wohnung. Und sogar mit meinem Smartphone habe ich Bilder gemacht, die gefallen.

 

Aber was macht diese Fotos zu Bildern, die gefallen und andere ins Staunen versetzen? Sind es die Farben? Das Motiv selber? Die Umgebung? Viele Faktoren spielen dabei eine Rolle. Aber eine Sache ist dabei nicht wichtig: die Kamera.

 

Sieh dir mal dieses Bild von einem Pfau an. Überlege dir mal, warum dir dieses Bild gefällt - oder auch nicht gefällt. Kannst du erkennen, ob ich dieses Bild mit einer DSLR, DSLM, Kompaktkamera oder Smartphone geschossen habe? Wahrscheinlich nicht. Wenn ich mir nicht die EXIF-Daten angucke, wüsste ich selber nicht mehr, mit welcher Kamera ich dieses Foto gemacht habe.

Wenn Leute sich die Bilder von berühmten Fotografen ansehen, dann denken die meisten: "Um so tolle bilder zu machen, brauche ich auch so eine teure Kamera." Ja, die meisten Profi- und Starfotografen haben teure Kameras. Aber auch mit einer scheinbar "billigen" Kamera kann man tolle und Spektakuläre Bilder schießen. In acht Jahren Hobbyfotografie habe ich einige Kameras ausprobiert, darunter auch die heute immer noch gute Sony A6000. Diese Systemkamera kam 2014 auf den Markt und ist heute immer noch eine der beliebtesten Kameras. Wenn ich heute gefragt werde, welche Kamera würdest du mir empfehlen, dann würde ich ohne zu zögern die Sony A6000 empfehlen. Mittlerweile bekommt man sie für wenig Geld. Ja, es gibt technisch bessere Kameras, aber das soll keine Rolle spielen.

 

Was macht ein gutes Bild aus? Die Meinungen gehen bei diesem Thema garantiert auseinander und jeder hat seine eigene. Und das ist auch in Ordnung. Ich zeige dir hier meine Meinung auf. Stell dir folgendes Bild vor: Eine Stahlbrücke verläuft über einen Fluss. Der Himmel ist blau, sie Sonne scheint und keine Wolken sind zu sehen. Am Flussufer ist viel grün zu sehen. Der Fokus liegt auf der Stahlbrücke. Interessiert Dich dieses Bild? Findest du es spektakulär? Ich jedenfalls nicht.
Aber das gleiche Motiv aus derselben Perspektive, nur zu einer anderen Tageszeit, zum Beispiel bei Nacht. Anstatt des blauen Himmels ist ein wunderschöner Sternenhimmel zu sehen. Man kann sogar die Milchstraße erkennen. Für mich ist dieses Bild wesentlich interessanter. Für Dich vielleicht auch? Warum ist das so? Jeder Mensch betrachtet ein Foto auf seine eigene Art und Weise. Und genauso hat jeder Motive, die er oder sie gerne sieht und nicht. Einige mögen einen prächtigen Sternenhimmel und andere lieber einen romantischen Sonnenuntergang und wieder andere mögen interessante Personen im Bild. Die Rolle des Fotografen besteht darin, das Bild umzusetzen. Er oder sie, überlegt sich, wie das Bild am Ende aussehen soll. Die Kamera ist dabei nur das Werkzeug, mit dem man am Ende das gewünschte Foto entstehen lässt. Was für ein Foto am Ende dabei rauskommen soll, bestimmt der Fotograf.

 

Ich hoffe, ich konnte dir in diesem Artikel verdeutlichen, dass man keine teure Kamera benötigt, um gute Fotos zu machen. Es gillt der Satz: "Die beste Kamera, ist die, die Du hast". Egal ob DSLR, Kompakt- oder Smartphonekamera, mit allen kannst Du beeindruckende und schöne Bilder machen.

 

Also: raus gehen und fotografieren!